Organisation

Die Organisation des Heilpädagogischen Kindergartens gliedert sich in die Integrationsgruppe mit seinem Standort in Liezen und die integrative Zusatzbetreuung (IZB).

Die IZB ist die mobile Betreuungsform und das multiprofessionelle Team fährt in die Regelkindergärten des ganzen Bezirkes Liezen und betreut die Kinder mit gültigem Bescheid nach dem Stmk. BHG in deren Heimatkindergarten.



Antragstellung für IZB und Integrationsgruppe des HPK´s

Der Weg bei der Antragstellung und was danach wichtig ist, um einen Platz in der integrativen Zusatzbetreuung zu erhalten.

Das Team des Heilpädagogischen Kindergartens

Jedes Kind ist einzigartig!

Die Aufgabe des multiprofessionellen Teams besteht darin, jedes Kind  seinen Möglichkeiten entsprechend zu begleiten und zu unterstützen. 



Die Integrationsgruppe stellt sich vor ...

Integration bedeutet „Zusammenfügen einzelner Teile zu einem Ganzen".
Unser Ziel ist die Eingliederung aller Kinder ungeachtet ihres individuellen Entwicklungsstandes, der Art und der Schwere ihrer Beeinträchtigung.

Einzelne Professionen stellen sich vor ...

Die Arbeit der einzelnen Professonen des multiprofessionellen Teams wird nachfolgend kurz erklärt
  1. SonderkindergartenpädagogIn
  2. KinderbetreuerIn in der Integrationsgruppe
  3. Klinische PsychologInnen
  4. TherapeutInnen

      4.1 LogopädInnen

      4.2 PhysiotherapeutInnen

      4.3 ErgotherapeutInnen


Aufgabengebiete des Heilpädagogischen Kindergartens

Welche Kinder können betreut werden und wie wird gearbeitet?


  1. Kinder mit Bescheid nach dem Stmk. BHG, mobil durch die integrative Zusatzbetreuung (IZB) in den Regelkindergärten des Bezirkes.
  2. Kinder mit Bescheid nach dem Stmk. BHG in der Stammgruppe des Heilpädagogischen Kindergartens, integriert in die Stammgruppe mit Kindern ohne Bescheid.




Sozialstaffel - Elternbeiträge

Fünfjährige Kinder besuchen weiterhin täglich bis zu 6 Stunden den Kindergarten, den Heilpädagogischen Kindergarten, die Alterserweiterte Gruppe bzw. das Kinderhaus kostenlos.