EinrichtungStadtwappen

  • Ab / Am
    1947

Liezen besitzt seit der Stadterhebung im Jahre 1947 ein von Viktor Jabornik entworfenes Stadtwappen.
Die Steiermärkische Landesregierung hat der Stadt Liezen mit Beschluss vom 04.09.1947 das Recht zur Führung eines Stadtwappens verliehen, welches wie folgt beschrieben wird:

"In einem roten Schilde erscheint ein sich zweimal windender, ungeflügelter, mit einem Rückenkamme versehener, goldene Flammen speiender, grünlichgrauer, golden bewehrter Lindwurm mit goldenen Augen. Den Schildesfuss durchzieht eine goldene Zinnenmauer mit fünf schwarzen Toröffnungen. Auf dem Hauptrande des von einer ornamentierten, bronzefarbenen Randeinfassung umgebenen Schildes ruht eine silberfarbene Mauerkrone mit drei sichtbaren Zinnen."

2016 wurde dieses Stadtwappen durch das neue abgelöst.

Im Zuge der Zusammenlegung mit Weißenbach mit Wirkung vom 1. 1. 2015 entstand eine neue Gemeinde, welche die Berechtigung zur Führung des - alten - Stadtwappens verlor. Dies galt sinngemäß auch für das bisherige Wappen der Gemeinde Weißenbach.

Das neue Stadtwappen von Liezen wird wie folgt beschrieben: „In rotem Schild eine mit unregelmäßiger Silhouette bis ins Schildhaupt ragende silberne Felswand, belegt mit einem abwärts gekehrten grünen, sich zweimal krümmenden und rot feuerspeienden Lindwurm." (Amt der Steiermärkischen Landesregierung, 2016).


Festschrift 50 Jahre Stadt Liezen


Quelle: Landesgesetzblatt für Steiermark, Jahrgang 1947, 19. Stück, vom 1. Dezember 1947
Verfasser: Karl Hödl, 28. 3. 2007
Letzte Überarbeitung: 22.08.2018
PDF herunterladen