A    A+    A++   |    Kontrast+   |    Startseite   |    Drucken
   |   
Login

Diplomatische Beglaubigung

Ausländische Dokumente aus Staaten, die nicht Mitglieder des Haager Beglaubigungsübereinkommens sind bzw keine bilateralen Verträge mit Österreich bestehen, müssen nach Abschluss des innerstaatlichen Beglaubigungsweges im Herkunftsstaat zwingend vom dortigen Außenministerium letztbeglaubigt, sodann grundsätzlich von der zuständigen österreichischen Vertretungsbehörde im Herkunftsstaat der Urkunde überbeglaubigt sein, um in Österreich Rechtsgültigkeit zu erlangen.

 

Können Dokumente diese Erfordernisse NICHT aufweisen, müssen sie jedenfalls vom Außenministerium des Herkunftsstaates sowie von der ausländischen Vertretungsbehörde in Österreich überbeglaubigt sein, bevor sie vom Legalisierungsbüro letztbeglaubigt werden können.

Legalisierung: beim Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten

 

Diplomatische Beglaubigung = Beglaubigung der Unterschrift des Legalisationsvermerkes (= Bestätigung der Echtheit der Apostille auf der Urkunde durch das Außenministerium des Ausstellungslandes) auf der ausländischen Urkunde durch die Österreichische Botschaft im Ausstellungsland

 

Innerstaatlicher Beglaubigungssweg in Österreich:

1. Bezirkshauptmannschaft oder Magistrat, das für das Standesamt zustädnig ist

2. Amt der zuständigen Landesregierung in den jeweiligen Landeshauptstädten

3. Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten in Wien

4. zuständige ausländische Botschaft bzw das Konsulat (meist in Wien)

 «« Zurück

News


Jänner-Stadtnachrichten 2018

Die Sonderausgabe zum Bürgermeisterwechsel


Veranstaltungen

Geomix Soccer Store Kids Cup 2018

Nachwuchshallenmeisterschaften
20.01.2018  | ab 8.00 Uhr
Ennstalhalle Liezen

Kabarett

Narrenabende

26.01.2018
Kulturhaus Liezen - großer Saal

Musical

Die Nacht der Musical

10.02.2018
Kulturhaus Liezen - großer Saal

Diese Informationen wurden ausgedruckt von www.liezen.at - Dem Informationsportal der Stadt Liezen